Vom 11. bis 13. Juli verbrachten wir, die Klasse 6c, begleitet von Frau Steinbach-Ludwig und Frau Marbach-Olk, in der Moseltal-Jugendherberge in Cochem unsere dreitägige Klassenfahrt.

Nach der Anreise mit dem Zug und der Überwindung eines steilen Anstiegs besuchten wir die Reichsburg, wo wir vom Knappen Hermann-Josef in die Geschichte der Burg eingeführt wurden. Die interessante und unterhaltsame Führung gewährte uns Einblicke in die abwechslungsreiche Entwicklung der tausendjährigen Burg. So erfuhren wir zum Beispiel Details über den Hexenturm und den Burgfried. Nach einem kurzen Zwischenstopp in der schönen Altstadt Cochems wanderten wir zurück zur Jugendherberge, wo wir in Gruppen einen Bunten Abend gestalteten.

Den zweiten Tag verbrachten wir im Wild- und Freizeitpark Klotten, den wir nach einer einmaligen Fahrt mit dem Sessellift sowie einer kurzen Wanderung erreichten. Dort konnten wir bei sommerlich heißen Temperaturen die zahlreichen Attraktionen genießen. Besonders beeindruckten uns die Achterbahn „Die heiße Fahrt“ und  der „Rittersturz“, die steilste Wildwasserbahn in Rheinland-Pfalz. Aufgrund der Hitze musste die Flugvogelshow leider ausfallen, die anderen Tiere des Wildparks konnten uns jedoch dafür entschädigen. Auf dem Heimweg zurück ins Tal überwanden wir einen steilen Felsenweg. Für unsere Anstrengung wurden wir während der Wanderung immer wieder mit dem herrlichen Ausblick über das Moseltal belohnt. Zurück in der Jugendherberge verbrachten wir den Abend gemeinsam bei einer Klassenparty mit abwechslungsreicher Musik und erfrischenden Getränken.

Nach einem erholsamen Schlaf starteten wir am letzten Tag unseres Aufenthalts etwas früher, da wir uns für die Abreise bereit machen mussten. Wir spazierten noch einmal in die Stadt, wo wir ein leckeres Eis genossen, bevor wir die Rückfahrt nach Trier mit dem Zug antraten.

Weitere Informationen

Von Klasse 6c

Login