q Internationaler Tag der Menschenrechte am 10. Dezember - AVG Trier

Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier

Mitteilung: Internationaler Tag der Menschenrechte am 10. Dezember

„Wir sind alle gleich – es gibt kein christliches, muslimisches, jüdisches Blut. Es gibt nur menschliches Blut. Ihr habt alle dasselbe. Wir kommen alle auf diese Art und Weise auf diese Welt. Wir sind Menschen, nichts anderes. Seid doch Menschen!“

Margot Friedländer, Holocaust-Überlebende am 12.11. 2023

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,  

am 10. Dezember 1948 verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Obwohl die internationale Staatengemeinschaft damit seit über 70 Jahren die Menschenrechte anerkannt hat, verstoßen immer noch viele Staaten dagegen.

Amnesty International setzt sich seit vielen Jahren für Menschen ein, die ungerechtfertigt gefangen genommen, gefoltert oder hingerichtet werden. Als Zeichen der Solidarität und um Druck auf Organisationen und Regierungen auszuüben, findet auch in diesem Jahr der Amnesty Briefmarathon (vom 15.11. – 22.12) statt und wie in den letzten sechs Jahren wird sich das AVG als UNESCO-Projekt Schule daran beteiligen.

Besonders im Blick auf das vergangene und dieses Jahr wird deutlich, dass der Einsatz für Menschenrechte notwendiger ist denn je. Der Erfolg dieser Aktion jedes Jahr zeigt, dass, wenn Menschen zusammenarbeiten und zusammenhalten, etwas bewegt und verändert werden kann.

Die Klassen und Kurse haben die Gelegenheit, sich im Unterricht und in einigen Pausen im Foyer ausführlich mit dem Thema Menschenrechte und den Folgen der Missachtung anhand konkreter Einzelschicksale zu beschäftigen.

Alle sind eingeladen, Briefe zu schreiben und über die Aktion zu informieren und zu sprechen.

Vielleicht fällt Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, ja selbst auch etwas ein, wie man sich für die Personen, für die Amnesty sich dieses Jahr engagiert, einsetzen kann bzw. darüber informieren kann. Ihr könnt Euch auch gerne als Klasse informieren, die Briefe schreiben und einsammeln. Mehr Informationen gibt es auch unter: https://www.amnesty.de/briefmarathon-schule. Dort kann man sich auch online beteiligen.

Es wäre schön, wenn auch dieses Jahr wieder viele Menschen unserer Schulgemeinschaft sich auf diesem Wege für Menschenrechte einsetzen!

T. Breitbach (Schulleiter)
D. Reuter (Indienpartnerschaft)
N. Schneider (Schülervertretung)

Weitere Informationen

Kontakt

Frau StD’
Reuter, Doris
Suche

Login