Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier

Die Fachschaft Latein heißt Sie herzlich willkommen!

Haben Sie Interesse am Fach Latein? Dann „treten Sie ein“ und erfahren Sie, warum es sich noch immer lohnt Latein zu lernen.

Latein ist überall

Man kennt Produktnamen wie Alete (alere – ernähren), Nivea (niveus – schneeweiß) oder Lenor (lenis – sanft) und sucht oftmals im Supermarktregal nach Multivitaminsaft (multus – viel). Man fährt mit dem Volvo (volvere – rollen) zur Arbeit und lässt sich abends von den Programmen berühmter TV-Sender wie VOX (vox – die Stimme), Pro 7 (pro – für; hier also als Kanal für 7 Tage Unterhaltung) oder ARTE (ars – die Kunst) unterhalten. In den Tagesnachrichten liest man Schlagzeilen über Corona (corona – der Kranz, Krone)  und Globalisierung (von globus–  die Weltkugel) oder im Sportteil Berichte über die Defensivleistung (defendere – verteidigen) von Borussia Mönchengladbach (Borussia – Preußen) im Eurocup-Spiel gegen den österreichischen Vertreter Rapid Wien (rapidus – schnell, reißend) sowie die neuen ASICS-Schuhe (Anima Sana In Corpore Sano – eine gesunde Seele in einem gesundem Körper) der Olympia-Athleten (athleticus – sportlich, wettkämpferisch).  Und wenn dann schließlich die Schülerinnen und Schüler das AVG mit dem bestandenen Abitur (abire – weggehen) verlassen haben, ist klar, die erfolgreichste Sprache der Weltgeschichte ist allgegenwärtig und begegnet einem nach wie vor überall.

Unterrichtsinhalte

Eine wesentliche Aufgabe des Latein­unter­richts ist die intensive Beschäftigung mit lateinischen Texten und das Übersetzen dieser ins Deutsche. Grundlegend für diese Aufgabe ist eine fundierte Kenntnis der Grammatik. Die gründliche Behandlung der Grammatik im Lateinunterricht ist auch eine Basisschulung für andere Fremdsprachen bzw. für die deutsche Sprache. 

Die Übersetzungs­tätigkeit schärft darüber hinaus auch die Ausdrucksfähigkeit im Deutschen und der Wortschatz wird erweitert. Denn im Lateinischen gibt es oftmals mehrere deutsche Bedeutungen für ein lateinisches Wort. Es gilt also, das jeweils im Zusammenhang passende Wort zu finden. Zudem kennt das Lateinische sehr kurze und komplexe Satzstrukturen, die nicht einfach so ins Deutsche übertragen werden können. Daher gilt es auch hier, nach passenden Worten und Formulierungen zu suchen.  

Während im Anfangsunterricht vor allem alltagsgeschichtliche Themen behandelt werden, kommen mit fortschreitendem Alter und Kenntnisstand auch kultur- und kunsthistorische, philosophische sowie politisch-gesellschaftliche Themen hinzu.

So werden immer wieder zeitlose Texte zu Grundfragen menschlicher Existenz behandelt und die Lernenden zu einer Auseinandersetzung mit diesen Fragen auch im Hinblick auf ihre eigene Gegenwart herausgefordert. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zur Formung der eigenen Persönlichkeit, des Urteilsvermögens und des historisch-kulturellen Bewusstseins.

Also Latein lohnt sich, weil …

  • Latein das Sprachbewusstsein für die deutsche Sprache fördert,
  • Latein die Muttersprache vieler europäischer Sprachen und so ein Sprungbrett zum Erlernen von weiteren Sprachen ist,
  • der Lateinunterricht ein Trainingsfeld für Konzentration, analytisches und logisches Denken sowie Lesefähigkeit ist,
  • und somit die modernen, gesprochenen Sprachen im Sinne eines ganzheitlichen Lernens komplementär ergänzt,
  • Latein ein Schlüssel zur antiken und damit auch zur europäischen Kultur ist,
  • der Lateinunterricht ein Impulsgeber für philosophische Fragen und kritisches Hinterfragen ist.

Latein in der Wissenschaft

Darüber hinaus ist der Erwerb des Latinums lohnenswert, da das Latinum an verschiedenen Universitäten nach wie vor als Studienvoraussetzung für viele Fächer gilt und auch in den Medizin-, Rechts und Naturwissenschaften als Wissenschaftssprache eine nicht unwesentliche Rolle einnimmt.  

Überblick über die Wochenstundenzahl

Latein als 2. Fremdsprache: ab Klasse 6 / 5 (Hbf/IS):

  • 4 Stunden / Woche in Klasse 5/6/7
  • 3 Stunden / Woche in Klasse 8-13 bzw. Klasse 7 (Hbf/IS)

Latein als 3. Fremdsprache: ab Klasse 9:

  • 3 Stunden / Woche in Klasse 9-13

Bei genügend Interessenten ist eine Fortführung des Lateinunterrichts in der MSS als Grundkurs (3 Stunden) oder als Leistungskurs (5 Stunden) möglich.

Wege zum Latinum

Latein als 2. Fremdsprache:

  • Latinum: Klasse 5/6 – 10, Note: ausreichend
  • Großes Latinum: Klasse 5/6 – 13, Note: ausreichend

Latein als 3. Fremdsprache:

  • Latinum: Klasse 9 – 13, Note: ausreichend oder Klasse 11 – 13 durch Ablegen einer Prüfung
  • Großes Latinum: Klasse 9 – 13 durch Ablegen einer Prüfung

Lehrwerke an unserer Schule

Moderne Lehrwerke wie unser eingeführtes Lehrbuch Pontes für Latein als 2. Fremdsprache bietet nicht nur ansprechende Texte und Materialien, sondern auch die Möglichkeit in der Arbeit mit dem eBook digitale Kompetenzen zu erwerben.

Weitere Informationen

Kontakt

Herr OStR
Kugel, Oliver

Weiteres zu:

Suche

Login