Die Bibliothek im Klosterbau – Ein Juwel des Auguste-Viktoria-Gymnasiums

Die Schulbibliothek des Auguste-Viktoria-Gymnasiums hat an einem wunderschönen Ort ihre Unterbringung gefunden. Der großzügig gebaute Raum diente zu Zeiten des Welschnonnenklosters als Medizinalsaal für die frommen Schwestern, die auch in der Krankenpflege tätig gewesen sind. Der Spülstein im Nebenraum, die langen alten Tische und die eingebauten Schränke legen von dieser Epoche ein beredtes Zeugnis ab.

Heute dienen die Schränke zur Unterbringung der Fachliteratur der unterschiedlichen Schulfächer, auch zur Aufbewahrung von Wörterbüchern, Lexika sowie sonstiger Nachschlagewerke, und von Schulbuchexemplaren. Um den umfangreichen Fundus des AVG aufzunehmen, werden die Schränke durch weitere Regale und eine imposante Bücherwand ergänzt, welche die Atmosphäre des Raumes ganz erheblich mitbestimmt. Auch finden sich im Haupt- und im Nebenraum – in unserem virtuellen Zeitalter unverzichtbar – einige Computerarbeitsplätze für die Schülerinnen und Schüler.

Ein kostbarer Besitz unserer Schule sind zahlreiche antiquarische Buchexemplare. Um sie vor Verlust zu schützen, sind die wertvollsten Werke in einem verschließbaren Schrank aufbewahrt, der vor der Bibliothek seinen Platz gefunden hat. Weitere ältere Ausgaben befinden sich im Archiv, einem gesonderten Raum im ersten Stock des Klosterbaus.

Der schönste Platz in der Bibliothek ist zweifelsohne der Lesebereich, ausgestattet mit einem Teppich und zwei orangefarbenen Sofas, der zum Verweilen oder auch zum Blättern in den dort ausgelegten Zeitungen und Zeitschriften einlädt.

Die Bibliothek im Klosterbau dient auch als Ort für kleinere Veranstaltungen, wie den ›Poetry-Slam‹, und als Raum für Arbeitsgruppen oder für Einzelunterricht am Nachmittag. Mit ihrer Fachliteratur ist sie vornehmlich auf die Oberstufe ausgerichtet. Damit ergänzt sie sich hervorragend mit der ›Lernlandschaft‹, kurz ›Lela‹, im Neubau unserer Schule, wo Bücher und Materialien für die Mittelstufe angeboten werden und die ebenfalls mit einer Reihe von PC-Arbeitsplätzen eingerichtet ist.

Wir möchten alle Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums dazu ermuntern, in den Büchern der Klosterbibliothek zu schmökern, an den Computern zu recherchieren oder einfach auf den urbequemen Sofas einen Moment zu entspannen.

Mehr zu:

Login