Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier

In bunten instrumentalen und vokalen Kombinationen, von Duetten über Trios, Sextetten bis hin zu Vivaldis Doppelkonzert für zwei Violoncelli und Orchester musizierten die zwölf Musikerinnen und Musiker Werke vom Mittelalter bis hinein in die Hochromantik

Das Wetter war sich noch nicht sicher, was es sein wollte; noch Winter oder schon Frühling?

Eben dieser Zwischenzustand vom „nicht-mehr“ zum „noch-nicht“ war Inhalt zahlreicher Lieder und Instrumentalstücke, die der scheidende Musikleistungskurs zusammen mit dem Kammerorchester des Auguste-Viktoria-Gymnasiums vor wohlgefüllten Reihen in der Welschnonnenkirche anstimmte. In bunten instrumentalen und vokalen Kombinationen, von Duetten über Trios, Sextetten bis hin zu Vivaldis Doppelkonzert für zwei Violoncelli und Orchester musizierten die zwölf Musikerinnen und Musiker Werke vom Mittelalter bis hinein in die Hochromantik.

Das Publikum dankte mit lang andauerndem Applaus und erklatschte sich so noch zwei Zugaben. Dieser Abend im späten März hat die Zuhörer für gute anderthalb Stunden auf die hellere Jahreszeit einzustimmen vermocht. Nicht genug damit spendeten die Zuhörer für die Erdbebenopfer in Syrien insgesamt über vierhundert Euro! Der Betrag wird am 21. April an die Schülervertretung des AVG übergeben, die diesen dann zusammen mit weiteren Spenden der Schulgemeinschaft an die Erdbebenopfer in Syrien und der Türkei weiterleitet.

Mein persönlicher Dank gilt an dieser Stelle dem Publikum für seine Großzügigkeit. Des weiteren möchte ich Frau Poirier für ihre einfühlsame Klavierbegleitung und allen Musikern für ihr beherztes und engagiertes Spiel meinen großen Dank aussprechen. Nicht zuletzt gebührt Herrn Anton Wyrobisch und seinen Helfern der Welschnonnenkirche mein und unser aufrichtiger Dank für die Unterstützung, ohne die dieses Konzert nicht denkbar gewesen wäre.

Ach ja, das Wetter weiß immer noch nicht, was es will (Stand heute am 16. April), das gehört sich wohl so für einen ordentlichen April. An den Tagen unmittelbar nach dem Konzert schien es sich jedoch vorläufig entschieden zu haben: es wurde sonniger und wärmer…

Weitere Informationen

Suche

Login