Beitrag: Schnuppernachmittag für die zukünftigen Fünftklässler

Am 8. Juli fand am Auguste-Viktoria-Gymnasium der Schnuppernachmittag für die zukünftigen Fünftklässler statt. Zunächst trafen sich um 15 Uhr alle Viertklässler, um ihre neue Schule und Klassenlehrer kennenzulernen. Im romantischen Innenhof des historischen Klostergebäudes wurden die Kinder bei strahlendem Sonnenschein von den „amtierenden“ fünften Klassen herzlich mit zahlreichen, vor allem musikalischen Beiträgen begrüßt, die diese zusammen mit ihren Musiklehrern einstudiert hatten.

Nach dem Auftakt durch die Nachwuchsblechbläser unter Leitung von Sigrun Spies-Werle schloss sich eine internationale Begrüßung von Kindern der jetzigen sechsten Klassen in vielen unterschiedlichen Sprachen an. Das Orchesterchen unter der musikalischen Leitung von Katrin Poirier spielte Mittelalterliches: Von Rittern und Gauklern passte besonders gut in den von historischen Gemäuern umgebenen Klosterhof.

Die Klassen 5a (Klassenlehrerin Steffi Lellinger), 5b (Klassenlehrerin Anne Schaaf und Lateinlehrerin Dorothee Damen) und 5c (Klassenlehrer Sebastian Wiesmüller) sangen französische, englische und sogar lateinische Lieder und wurden dabei von ihren Klassenkameraden musikalisch unterstützt. 

Im Anschluss an die zahlreichen Darbietungen lernten die zukünftigen Fünftklässler erstmalig ihre neuen Klassenlehrer und Klassenkameraden kennen und konnten hernach mathematische Knobelaufgaben knacken, trickreich zusammengestellt von Mathematiklehrerin Susette Mutscheller-Weyer, oder mit von der Chemie-AG unter Leitung von Katrin Knoche zusammengestellten Experimenten die Welt der Elemente erkunden. Die Eltern hatten währenddessen Gelegenheit, von Mitgliedern des Schulelternbeirates (SEB), vertreten durch Frau Thielen-Reffgen, Frau Illiev, Frau Kirschweng, Frau Dubois, Frau Lehn und Herr Notermanns, ferner von den beiden Sekretärinnen Frau Dillschneider und Frau Schmitt sowie der Schulpsychologin Frau Gottwald wertvolle Informationen rund um das Schulleben am AVG zu erhalten. Auch die wichtige Arbeit des Vereins der Freunde des AVG e.V., kurz „Freundeskreis“ genannt, wurde an diesem Nachmittag von Frau Vogel vorgestellt. Auf dem sich anschließenden großen Schulfest wurden die noch-Viertklässler noch einmal herzlich begrüßt, diesmal von der ganzen Schulgemeinschaft.

Weitere Informationen

Login