Übersicht
    Fachbereiche
   
Bilingual
   
Lehrer



Wie bei den meisten rheinland-pfälzischen Gymnasien gliedert sich die Schulzeit in Orientierungsstufe (Klassen 5 und 6), Sekundarstufe I (7 bis 10) und Sekundarstufe II (sog. Mainzer Studienstufe, MSS, 11 bis 13).

Sprachenfolge: In Klasse 5 können die Schüler/innen wählen zwischen Französisch und Englisch bilingual als erster Fremdsprache. Ein Einstieg mit  Englisch ohne bilingualen Zusatzunterricht ist nicht möglich. Ab Klasse 6 folgen die zweiten Pflichtfremdsprachen Englisch, Französisch oder Latein. Ab der 7. Klasse wird auch eine nicht-bilinguale Englisch-Klasse weitergeführt. 

Als unesco-projekt-schule legen wir besonderen Wert auf ein vielfältiges Angebot an fakultativen dritten Fremdsprachen ab Klasse 9: Englisch, Französisch, Latein, Italienisch, Spanisch und Russisch (z. T. in Kooperation mit anderen Gymnasien) stehen zur Wahl.

Der bilinguale Englischunterricht, der in der Region Trier nur an unserer Schule angeboten wird, umfasst in den Klassen 5 und 6 einen zwei-stündigen Zusatzunterricht in Englisch; ab Klasse 7 werden die Sachfächer Erdkunde und Geschichte, die um eine Wochenstunde gegenüber der allgemeinen Stundentafel erweitert sind, teilweise in Englisch unterrichtet. Die Weiterführung des bilingualen Unterrichts in der MSS führt zum bilingualen Abitur. ( mehr Infos)

Einen weiteren Schwerpunkt hat das AVG im Bereich Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften. Dieser Schwerpunkt verstärkt durch zusätzliche Unterrichtsstunden und außerunterrichtliche Angebote die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler in diesem wichtigen zukunftsorientierten Bereich.

Um unseren Neulingen den Übergang ins Gymnasium zu erleichtern, Sozialverhalten und Lernverhalten einzuüben, führen die Klassenlehrer/innen der 5. Klassen seit 1987 das Projekt “Arbeiten und Spielen” durch. Regelmäßige Veranstaltungen zur Gewalt- und Suchtprävention sowie zur ökologischen Erziehung, ein Bewerbertraining der 12. Jahrgangsstufe, Ausstellungen, Konzerte, Vorträge und Lesungen, stufenbezogene pädagogische Elternabende, soziale Aktionen und Schulfeste, Landschulheimaufenthalte, Klassen- und Kursfahrten öffnen die Schule nach außen.

Der Begabtenförderung dienen neben dem besonderen Fremdsprachenangebot die Teilnahme an Wettbewerben wie “Jugend forscht / Schüler experimentieren” (die Schule wurde mehrfach für besonders erfolgreiche Teilnahme ausgezeichnet) oder “Jugend trainiert für Olympia”, die Teilnahme an europäischen Projekten und eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften, die sich u.a. mit neuen Informations- und Kommunikationsmedien wie Computer und Internet auseinandersetzten, die Homepage der Schule betreuen oder die Schülerzeitung herausgeben.

Seit Beginn des Schuljahres 2005/06 ist das AVG auch Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule mit einer Ganztagsklasse mit eigens knozipiertem Curriculum und verkürzter Schulzeit. Nähere Informationen finden Sie unter Schule für Hochbegabte

Seit 2008 gehört das Auguste-Viktoria-Gymnasium zu den 10 rheinland-pfäälzischen Schulen, die mit dem Abitur das internationale Exzellenz-Label CertiLingua© für herausragende fremdsprachliche, bilinguale und internationale, interkulturelle Kompetenzen vergeben dürfen. Seitdem haben 8 Schülerinnen und Schüler unserer Schule dieses Zertifikat erworben. Nähere Informationen finden Sie unter Projekte --> Certilingua